Unter den Linden

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til navigering Hopp til søk

Koordinater: 52°31′0,65280″N 13°23′2,7384″Ø

Unter den Linden
Unter den Linden von oben.jpg
Basisdata
NavnUnter den Linden
StrøkMitte
KommuneBerlin
LandTyskland


Unter den Linden
52°31′0″N 13°22′52″E

Rytterstatue av Fredrik den store

Unter den Linden («under lindetrærne») er en bulevard i Berlin.

En boulevard av lindetrær ble plantet fra 1647 fra kurfyrstens slott til byens gater av Friedrich Wilhelm I, den store kurfyrsten, som ønsket å ri fra sitt slott til jaktparken Tiergarten med passende barokke omgivelser.[trenger referanse]

Etter broen Schlossbrücke over Spree går gaten over i Karl-Liebknecht-Straße. Vest for Brandenburger Tor fortsetter Unter den Linden som Straße des 17. Juni til minne om østberlinernes oppstand mot de sovjetiske okkupantene i 1953.

Noen av bygningene langs Unter den Linden er:

Se også[rediger | rediger kilde]

Litteratur[rediger | rediger kilde]

  • Harald Neckelmann: Unter den Linden – Flanieren und Amüsieren. Sutton Verlag, Erfurt 2009, ISBN 978-3-86680-583-5.
  • Walter Schimmel-Falkenau: Kommen und Gehen Unter den Linden. Berlin Story Verlag, 2006, ISBN 3-929829-34-7.
  • Günter de Bruyn: Unter den Linden. Siedler-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-88680-789-4.
  • Carl-Georg Böhne, Werner Schmidt: Unter den Linden – Ein Spaziergang von Haus zu Haus. Haude & Spener, Berlin 2000, ISBN 3-7759-0428-X.
  • Helmut Engel, Wolfgang Ribbe (Hrsg.): Via triumphalis. Geschichtslandschaft „Unter den Linden“ zwischen Friedrich-Denkmal und Schloßbrücke. Akademie Verlag, Berlin 1997, ISBN 3-05-003057-7.
  • Winfried Löschburg: Unter den Linden: Gesichter und Geschichten einer berühmten Straße. Buchverlag Der Morgen, 1982. (Neuauflage: Christoph Links Verlag, Berlin 1993, ISBN 3-86153-024-4)
  • Die Bau- und Kunstdenkmale in der DDR. Hauptstadt Berlin I. Hrsg. Institut für Denkmalpflege im Henschelverlag, 1984, s. 139–189.
  • Ursula von Kardorff, foto: Michael Ruetz : Unter den Linden. In: GEO-Magazin. 11, Hamburg 1978, s. 38–64. Sackgasse der Nation. ISSN 0342-8311

Eksterne lenker[rediger | rediger kilde]