Friedrich Delitzsch

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Gå til: navigasjon, søk

Friedrich Delitzsch (født 3. september 1850 i Erlangen, død 19. desember 1922 i Langenschwalbach bei Wiesbaden) var en tysk teolog og filolog. Han var sønn av Franz Delitzsch.

Delitzsch ble professor i semittiske språk og assyriologi i Leipzig i 1877, i Breslau i 1893 og i Berlin i 1899. Delitzsch' fremste vitenskapelige betydning lå i hans grundige filologisk gjennomarbeidelse av de babylonsk-assyriske tekstene. Såvel hans babylonsk-assyriske som sumeriske leksikon og grammatikker har vært grunnleggende for den assyriologiske språkforskning.

For en bredere almenhet vekket Delitzsch oppmerksomhet ved sine foredrag 1902-1905 holdt om Babel og Bibel, der han forsøkte å fremheve den babylonske kulturs og religions store betydning for og innflytelse på den israelittiske.

I et senere arbeid, Die grosse Täuschung (2 bind, 1920-1921), gikk Delitzsch ut mot oppfatningen av Det gamle testamente som kristen åpenbaringbok og forsøkte å påvise dets lavere religiøse og etiske stilling i forhold til Det nye testamente. Han ville helst ha fjernet Det gamle testamente fra kristen forkynnelse, fremla argumenter for at Jesus Kristus var arisk, og betjente seg av generelt antijødiske argumenter.

Verker[rediger | rediger kilde]

  • Studien über indogermanisch-semitische Wurzelverwandtschaft. 1873. Opptrykk 1884.
  • Assyriologische Studien. 1874.
  • Assyriologische Lesestücke. 1904.
  • Wo lag das Paradies? 1881.
  • Hebrew language viewed in the light of Assyrian research. 1883.
  • Sprache der Kossäer. 1884.
  • Prolegomena eines neuen hebräisch-aramäischen Wörterbuches zum Alten Testament. 1886.
  • Assyrische Wörterbuch zur gesamten bisher veröffentlichten Keilschriftliteratur unter Berücksichtigung zahlreicher unveröffentlichter Texte. 1887.
  • Assyrische Grammatik. 1889.
  • Geschichte Babyloniens und Assyriens. 1891.
  • Entzifferung der kappadokischen Keilschrift-Tafeln. 1893.
  • Assyrisches Handwörterbuch. 1894–1896. Opptrykk 1968.
  • Das babylonische Weltschöpfungs-Epos. 1897.
  • Die Entstehung des ältesten Schriftsystems oder Ursprung der Keilschriftzeichen. 1897.
  • Ex Oriente Lux! Ein Wort zur Förderung der Deutschen Orient-Gesellschaft. 1898.
  • Das Buch Hiob neu übersetzt und kurz erklärt. 1902.
  • Babel und Bibel. 1902. Rede von Delitzsch am 13. Januar vor der Deutschen Orientgesellschaft in Berlin. Neubearbeitungen 1903, 1905 und 1921.
  • Zweiter Vortrag über Babel und Bibel. 1903 und 1904 in Neubearbeitungen erschienen.
  • Babel und Bbel. Ein Rückblick und Ausblick. 1904.
  • Babel und Bibel. Dritter (Schluss-) Vortrag. 1905.
  • Im Lande des einstigen Paradieses. 1903.
  • Mehr Licht. Die bedeutsamste Ergebnisse der babylonisch-assyrischen Grabungen für Geschichte Kultur und Religion. 1907.
  • Zur Weiterbildung der Religion. 1908.
  • Palasttore Salmanassars II. 1908.
  • Handel und Wandel in Altbabylonien. 1909.
  • Das land ohne Heimkehr. Die Gedanken der Babylonier-Assyrer über Tod und Jenseits. 1911.
  • Assyrische Lesestücke mit Elementen der Grammatik und vollständigem Glossar. 5. opplag 1912.
  • Sumerische Grammatik. 1914.
  • Sumerisches Glossar. 1914.
  • Die Lese- und Schreibfehler im Alten Testament nebst den dem Schrifttexte einverleibten Randnoten klassifiziert. Ein Hilfsbuch für Lexikon und Grammatik, Exegese und Lektüre. 1920.
  • Die große Täuschung. Kritische Betrachtungen zu den alttestamentlichen Berichten über Israels Eindringen in Kanaan, die Gottesoffenbarung vom Sinai und die Wirksamkeit der Propheten. 1920/1921. Opptrykk 1934.
  • Die große Täuschung. Zweiter (Schluss-) Teil. Fortgesetzte kritische Betrachtungen zum Alten Testament, vornehmlich den Prophetenschriften und Psalmen, nebst Schlußfolgerungen. 1921. Opptrykk 1926.

Litteratur[rediger | rediger kilde]