Eva-Maria Hagen

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til: navigasjon, søk
Eva-Maria Hagen
Eva-Maria Hagen 2013.jpg
Født 19. oktober 1934
Kołczyn
Ektefelle Hans Oliva-Hagen
Barn Nina Hagen
Nasjonalitet Tyskland
IMDb IMDbRedigere på wikidata

Eva-Maria Hagen (født 19. oktober 1934 i Krzeszyce, i dag Lubusz voivodskap, Polen som Eva-Maria Buchholz) er en tysk skuespiller. Hun var mellom 1965 og 1972 samboer med Wolf Biermann.[1][2] Hagen er mor til sangerinnen Nina Hagen, og bestemor til skuespillerinnen Cosma Shiva Hagen.[1]

Filmografi (utvalg)[rediger | rediger kilde]

  • 1957: Vergeßt mir meine Traudel nicht
  • 1957: Spur in die Nacht
  • 1958: Nur eine Frau
  • 1959: Ware für Katalonien
  • 1959: Weißes Blut
  • 1960: Immer am Weg dein Gesicht (fjernsyn)
  • 1960: Liebe auf den letzten Blick
  • 1960: Der schweigende Stern
  • 1961: Das Kleid
  • 1961: Italienisches Capriccio
  • 1961: Gewissen in Aufruhr (fjernsyn)
  • 1962: Das grüne Ungeheuer (fjernsynsserie)
  • 1962: Die letzte Chance
  • 1962: Fanny (fjernsyn)
  • 1963: For eyes only (Streng geheim)
  • 1965: Ohne Paß in fremden Betten
  • 1965: Wolf unter Wölfen (fjernsyn)
  • 1966: Reise ins Ehebett
  • 1968: Stunde des Skorpions, fjernsynsserie
  • 1967: Meine Freundin Sybille
  • 1967: Brot und Rosen
  • 1967: Die Fahne von Kriwoj Rog
  • 1968: Tod im Preis inbegriffen
  • 1968: Heroin
  • 1971: Tod eines Millionärs
  • 1972: Polizeiruf 110: Die Maske (fjernsynsserie)
  • 1972: Polizeiruf 110: Minuten zu spät (fjernsynsserie)
  • 1973: Polizeiruf 110: Siegquote 180 (fjernsynsserie)
  • 1973: Die Legende von Paul und Paula
  • 1973: Die Hosen des Ritters von Bredow
  • 1974: Zum Beispiel Josef
  • 1974: Johannes Kepler
  • 1975: Heiraten/weiblich (fjernsyn)
  • 1976: Liebesfallen
  • 1976: Nelken in Aspik
  • 1979: Gibbi – West Germany
  • 1982: Marmor Stein und Eisen bricht
  • 1982: Heimkehr nach Deutschland
  • 1983: Christinas Mutter
  • 1987: Warten auf Marie
  • 1992: Herzsprung
  • 1995: Novalis – die blaue Blume
  • 1999: Eine Jugendsünde (fjernsyn)
  • 1999: Die Seherin (Fernsehen)
  • 1999: Für die Liebe ist es nie zu spät (fjernsyn)
  • 1999: Ein Mann für gewisse Sekunden
  • 1999: Von Fall zu Fall: Stubbe und die Seherin
  • 2000: Familiengeschichte – Die Hagens (fjernsyn)
  • 2000: Für die Liebe ist es nie zu spät
  • 2002: Gefährliche Nähe und du ahnst nichts
  • 2003: Pfarrer Braun (Pfarrer_Braun/Episodenliste#Der siebte Tempel)
  • 2004: Das Bernstein-Amulett
  • 2005–2006: 4 gegen Z
  • 2005: Nimm Dir Dein Leben – eine Heimatkomödie aus Sachsen Anhalt (fjernsyn)
  • 2006: Die Kinder der Flucht (fjernsynsserie)
  • 2006: Schröders wunderbare Welt
  • 2008: Das Glück am Horizont (Fernsehfilm)
  • 2009: Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!
  • 2012: SOKO Wismar: Die Fremde (fjernsyn)
  • 2012: Lore
  • 2012: Fliegen lernen (fjernsyn)

Referanser[rediger | rediger kilde]

  1. ^ a b Nachrichtenfernsehen, n-tv. «Ninas Mutter, Biermanns Frau: Eva-Maria Hagen, die "Bardot der DDR"». n-tv.de (tysk). Besøkt 25. februar 2017. 
  2. ^ Bartetzko, Dieter (19. oktober 2014). «Eva-Maria Hagen zum Achtzigsten: Die erste eines Dreigestirns». Frankfurter Allgemeine Zeitung. ISSN 0174-4909. Besøkt 25. februar 2017. 

Eksterne lenker[rediger | rediger kilde]