Helene von Druskowitz

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til navigering Hopp til søk
Helene von Druskowitz
Født2. mai 1856
Hietzing
Død31. mai 1918 (62 år)
Q877469
Beskjeftigelse Forfatter, filosof, litteraturkritiker, skribent
Nasjonalitet Østerrike

Helene von Druskowitz (født 2. mai 1856 i Hietzing, Østerrike – død 31. mai 1918), født Helena Maria Druschkovich, var en østerriksk filosof, forfatter, litteratur- og musikkritiker.[1] Hun dispurterte i 1878 som en av de første kvinnene i Europa med en avhandling om Don Juan av Lord Byron.[2]

Verker[rediger | rediger kilde]

Pessimistische Kardinalsätze (1905)

Vitenskapelige publikasjoner[rediger | rediger kilde]

  • Über Lord Byron's Don Juan: eine litterarisch-ästhetische Abhandlung. Diss. Uni Zürich, 1879
  • Percy Bysshe Shelley. Berlin: Robert Oppenheim, 1884
  • Drei englische Dichterinnen (Joanna Baillie, Elizabeth Barrett Browning, George Eliot). Berlin: Robert Oppenheim, 1885
  • Moderne Versuche eines Religionsersatzes: ein philosophischer Essay. Heidelberg: G. Weiß, 1886
  • Wie ist Verantwortung und Zurechnung ohne Annahme der Willensfreiheit möglich? Eine Untersuchung. Heidelberg: G. Weiß, 1887
  • Zur neuen Lehre. Betrachtungen. Heidelberg: G. Weiß, 1888
  • Zur Begründung einer überreligiösen Weltanschauung. Heidelberg: G.Weiß, 1889
  • Eugen Dühring. Eine Studie zu seiner Würdigung. Heidelberg: G. Weiß, 1889
  • Der freie Transzendentalismus oder Die Überwelt ohne Gott. 1900
  • Ethischer Pessismismus. 1903

Litterære verk[rediger | rediger kilde]

  • Sultan und Prinz: Trauerspiel in 5 Aufzügen. Wien: Wallishausser, 1881
  • Der Präsident vom Zither-Club. Original-Posse in 4 Aufzügen. Dresden-Blasewitz:: Alwin Arnold, [ca. 1884]
  • Aspasia: Lustspiel in 5 Aufz.. Dresden: Petzold , 1889
  • Die Emancipations-Schwärmerin: Lustspiel in fünf Aufzügen ; (neue Ausgabe von "Aspasia") und dramatische Scherze. Dresden: Petzold, 1890
  • International: dramatischer Scherz in 3 Akten. Leipzig: Metzger & Wittig, 1890
  • Die Pädagogin: dramatischer Scherz in drei Akten. Leipzig: Metzger & Wittig, 1890
  • Das Männerproletariat oder die Fällung des Mannes als Tier und Denker. 1900
  • Teilung der Städte nach Geschlechtern. 1901
  • Schein und Sein. Gedichte 1904
  • Pessimistische Kardinalsätze : ein Vademekum für die freiesten Geister. Wittenberg: Herrosé Ziemsen, o. J. 1905

Von Druskowitz publiserte de fleste verkene sine under pseudonym grunnet sexisme i samtiden,[1] skjønt pseudonymene ikke utelukkende var mannsnavn.

Ettermæle[rediger | rediger kilde]

Hennes bok Pessimistische Kardinalsätze (på norsk: "Pessimistiske kardinalsetninger") fra 1905 har blitt omtalt som en tidlig tysk versjon av Valerie Solanas' SCUM Manifesto (1967).[2]

Referanser[rediger | rediger kilde]

  1. ^ a b «Helene_von_Druskowitz». Society_for_the_Study_of_Women_Philosophers. Besøkt 15. september 2017. 
  2. ^ a b «Helene von Druskowitz | Pessimistiska kardinalsatser». Göteborgs-Posten (svensk). Besøkt 15. september 2017.