Evliya Çelebi

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til: navigasjon, søk

Evliya Çelebi (født 26. mars 1611 i bydelen Unkapanı i Istanbul, død 1683 eller senere under reise formodentlig i Egypt) var en reisende og forfatter som levde i Det osmanske rike. Han skrev det enorme verket Seyahatname («Reisebok»), en geografisk og kulturhistorisk beskrivelse av de fleste delene av Det osmanske rike og tilgrendende land. Verket er en enestående kilde til vår kunnskap om hverdagslivet i Det osmanske rike på 1600-tallet.

Evliya Çelebi nevnes i romanen Den hvite borgen av Orhan Pamuk.

Litteratur[rediger | rediger kilde]

Verkutgaver
  • Im Reiche des Goldenen Apfels. Des türkischen Weltenbummlers Evliyâ Çelebi denkwürdige Reise in das Giaurenland und in die Stadt und Festung Wien anno 1665. Übersetzt und eingeleitet von Richard Franz Kreutel, Erich Prokosch, Karl Teply. (Osmanische Geschichtsschreiber. Bd 2.) Verlag Styria, Graz/Wien/Köln 1987, ISBN 3-222-11747-0.
  • Seyahatnamesi. 2 Bde. Berlin 2005. ISBN 975-379-160-7 – (Çocuk Klasikleri Dizisi.)
Moderne türkische Werksauswahl für Kinder
  • Evliya Çelebi’s Book of Travels. Evliya Çelebi in Albania and Adjacent Regions (Kosovo, Montenegro). The Relevant Sections of the Seyahatname, hrsg. u. übersetzt von Robert Elsie und Robert Dankoff. Leiden und Boston 2000. ISBN 90-04-11624-9
Kritische Edition in englischer Sprache.
  • An Ottoman Traveller. Selections from the Book of Travels of Evliya Celebi. Ed. Robert Dankoff u. Sooyong Kim. London 2010. ISBN 978-190601144-4
  • Kairo in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Beschrieben von Evliya Çelebi, hrsg. u. übersetzt v. Erich Prokosch. Istanbul 2000. ISBN 975-7172-35-9
  • Selected Stories of Seyhatname, edited by Zeynep Üstün, translated by Havva Aslan, Profil Yayıncılık, Istanbul 2007 ISBN 978-975-996-072-8
Sekundærlitteratur
  • Joseph von Hammer-Purgstall: Merkwürdiger Fund einer türkischen Reisebeschreibung. In: Intelligenzblatt zur Wiener Allgemeinen Literaturzeitung. 1814.
  • Klaus Kreiser: Edirne im 17. Jahrhundert nach Evliyâ Çelebî. Ein Beitrag zur Kenntnis der osmanischen Stadt. Freiburg 1975. ISBN 3-87997-045-9
  • Helena Turková: Die Reisen und Streifzüge Evliyâ Çelebîs in Dalmatien und Bosnien in den Jahren 1659/61. Prag 1965.
  • Franz Babinger: Ewlija Tschelebi’s Reisewege in Albanien. In: Mitteilungen des Seminars für Orientalische Sprachen 33 (1930), S. 138–178. Wieder abgedruckt in ders.: Aufsätze und Abhandlungen zur Geschichte Südosteuropas und der Levante Bd. 2 [München] 1966, S. 51–89.
  • Robert Dankoff: An Ottoman Mentality. The World of Evliya Çelebi. Leiden 2004
  • Robert Dankoff/Klaus Kreiser: Materialien zu Evliya Celebi. II. A Guide to the Seyâhat-nâme of Evliya Celebi. Bibliographie raisonnée. Wiesbaden 1992.
  • Jens Peter Laut: Materialien zu Evliya Celebi. I. Erläuterungen und Indices zur Karte B IX 6, »Kleinasien im 17. Jahrhundert nach Evliya Celebi«. Wiesbaden 1989.
  • Jens Peter Laut: [Karte] Kleinasien im 17. Jahrhundert nach Evliya Celebi. Wiesbaden 1992. (Tübinger Atlas des Vorderen Orients, Karte B IX 6, West- und Ostteil.)
  • Klaus Kreiser: Evliyā Çelebī. In: Cemal Kafadar, Hakan Karateke, Cornell Fleischer (Hrsg.): Historians of the Ottoman Empire (https://web.archive.org/web/20151220060237/https://ottomanhistorians.uchicago.edu/), Oktober 2005. (Englisch)
  • Robert Elsie (1998). Das albanische Lexikon des Evliya Çelebi, 1662, und was ein Derwisch auf der Durchreise alles wissen muß. s. 95-102. 
Bibliografi
Umfassende Liste von Veröffentlichungen zu Evliya Çelebi und dem Seyahatname bis 2012