Ottakring

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Gå til: navigasjon, søk
Ottakring i Wien
Det eldste kart av det da nydannede Ottakring, fra 1892

Ottakring er den 16. av Wiens 23 bydeler. Den ble dannet i 1892 ved at de selvstendige kommuner Ottakring og Neulerchenfeld ble slått sammen.

Litteratur[rediger | rediger kilde]

  • Felix Czeike, Walter Lugsch: Studien zur Sozialgeschichte von Ottakring und Hernals. Jugend und Volk, Wien 1955
  • Felix Czeike: Wiener Bezirkskulturführer: XVI. Ottakring. Jugend und Volk, Wien 1981, ISBN 3-7141-6233-X
  • Christine Klusacek, Kurt Stimmer: Ottakring: vom Brunnenmarkt zum Liebhartstal. Mohl, Wien 1983, ISBN 3-900272-37-9
  • Ferdinand Kovarik: 100 Jahre Ottakring bei Wien. Selbstverl. F. Kovarik, Wien 1991
  • Carola Leitner (Hg.): Ottakring: Wiens 16. Bezirk in alten Fotografien. Ueberreuter, Wien 2006, ISBN 3-8000-7178-9
  • Alfred Schiemer: Auf Ottakrings Spuren: historische Streifzüge zwischen Gürtel und Gallitzinberg. Ed. Volkshochschule, Wien 1999, ISBN 3-900799-26-1
  • Friedrich Slezak: Ottakringer Arbeiterkultur: an zwei Beispielen. Slezak, Wien 1982, ISBN 3-85416-085-2
  • Karl Ziak: Von der Schmelz auf den Gallitzinberg: Gang durch die Gassen meiner Kindheit und durch die Geschichte Ottakrings. Jugend und Volk, Wien 1969

Eksterne lenker[rediger | rediger kilde]

Commons Commons: Ottakring – bilder, video eller lyd