Vossische Zeitung

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til navigering Hopp til søk
Tittelside 22. mars 1848
Tittelside 1. august 1932

Vossische Zeitung var en overregional anerkjent avis som ble grunnlagt i Berlin i 1721. Avisen hadde sin opprinnelse i Berlinische Ordinaire Zeitung fra 1704. Vossische Zeitung inntok den politiske posisjonen til det liberale borgerskapet. Den ble generelt ansett som Tysklands nasjonale avis, på samme måte som The Times i Storbritannia og Le Temps i Frankrike.

I 1934 ble avisen inndratt og forbudt av det nasjonalsosialistiske regjerende partiet NSDAP.

Litteratur[rediger | rediger kilde]

  • Klaus Bender: Die Vossische Zeitung. In: Heinz-Dietrich Fischer (Hrsg.): Deutsche Zeitungen des 17. bis 20. Jahrhunderts. Dokumentation, Pullach 1972, ISBN 3-7940-3602-6, S. 25–40 (Publizistik-historische Beiträge 2).
  • Peter de Mendelssohn: Zeitungsstadt Berlin. Menschen und Mächte in der Geschichte der deutschen Presse. Überarbeitete und erweiterte Auflage. Ullstein, Frankfurt am Main u. a. 1982, ISBN 3-550-07496-4.
  • Ernst Consentius: Die älteste Berliner Zeitung. Fragmente der Berliner Wochenzeitung von 1626 aus dem Besitz der Preußischen Staatsbibliothek. Preußische Staatsbibliothek, Berlin 1928 (Digitalisat).
  • Jörg Kuhn: Frau Münzdirektor M. F. Lessing geborene Voß und die Geschichte einer Grabplatte auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf. In: Der Bär von Berlin. 55. Folge, 2006, ISSN 0522-0033, S. 55–67 (u. a. Darstellung der Geschichte der Vossischen Zeitung anhand der Eigentümer aus den Familien Voß, Lessing und Müller).
  • Adolf Laminski: Die älteste Berliner Zeitung in der Nikolaibibliothek zu Berlin. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Nr. 103, 1989, S. 114–117.
  • Adolf Laminski: Weitere Entdeckungen zum Zeitungswesen des 17. Jahrhunderts in der Berliner Nikolai- und Marienbibliothek. In: Zentralblatt für Bibliothekswesen. Nr. 104, 1990, S. 320–322.