Eusebius Amort

Fra Wikipedia, den frie encyklopedi
Hopp til navigering Hopp til søk
Eusebius Amort.

Eusebius Amort (født 15. november 1692 i Bibermuhle, nær Tölz, i det Øvre Bayern, død 5. februar 1775) var en tysk katolsk teolog.

Amort studerte i München før han i 1717 begynte å undervise i teologi og filosofi. Han var medlem av augustinerkorherrene. I 1733 dro han til Roma som teolog. Amort returnerte til Polling i 1735, og viet resten av sitt liv som teolog i Bayern. Amort døde i byen Polling i februar 1775.

Verker[rediger | rediger kilde]

  • Nova Philosophiae Planetarum et Artis Criticae Systemata Adumbrata. 1723.
  • Philosophia Pollingana ad normam Burgundicae. 1730.
  • De origine, progressu, valore ac fructu Indulgentiarum. 1735.
  • De Revelationibus, Visionibus et Apparationibus Privatis Regulæ ... 1744.
  • Controversia de Revelationibus Agredanis. 1749.
  • Nova Demonstratio de falsitate Revelationum Agredanarum ... 1751.
  • Theologia eclectica moralis et scholastica. 4 Bände Würzburg 1752.
  • Theologia moralis inter rigorem et laxitatem media. Augsburg 1757.
  • Elementa iuris canonici. 3 Bände 1757.
  • Drei Aufsätze über das Bibliothekswesen, veröffentlicht von 1726-1727 anonym im Parnassus Boicus: 1. Von denen Büchereyen oder Bibliothecken ins gemein. 2. Von Ordnung und Einrichtung der Bibliothecken. 3. Von den Bibliothecken Bayrlands.
  • Beiträge in und Beylagen zu: Gemeinnützige Betrachtung der neuesten Schriften, welche Religion~ Sitten und Besserung des menschlichen Geschlechts betreffen. In Verbindung mit einer Gesellschaft von Gelehrten. Hg. G. F. Seiler, Erlangen 1776-1800.
  • Beiträge zur Kirchengeschichte des 18. Jahrhunderts: aus dem handschriftlichen Nachlass des regul. Chorherrn Eusebius Amort / zusgest. von J. Friedrich. München: Verlag der k. Akademie, in Comm. bei G. Franz, 1876.

Litteratur[rediger | rediger kilde]

  • Alice Arnold: Eusebius Amort. In: Jürgen Wurst und Alexander Langheiter (Hrsg.): Monachia. Städtische Galerie im Lenbachhaus, München 2005, S. 85, ISBN 3-88645-156-9.
  • Friedrich Wilhelm Bautz: «Amort, Eusebius» i Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Bind 1, Hamm 1975, sp. 150.
  • Karin Precht-Nußbaum: Zwischen Augsburg und Rom. Der Pollinger Augustiner-Chorherr Eusebius Amort (1692–1775). Ein bedeutender Repräsentant katholischer Aufklärung in Bayern. Paring 2007.
  • Gustav Schnürer. Katholische Kirche und Kultur im 18. Jahrhundert. 1941, S. 241 ff.
  • Georg Rückert: Eusebius Amort und das bayerische Geistesleben im 18. Jahrhundert. (Bearbeitet von Josef Schöttl), 1956.
  • Otto Schaffner: Eusebius Amort (1692–1775) als Moraltheologe. Paderborn 1964.
  • Otto Schaffner: Eusebius Amort (15. November 1692-5. Februar 1775) (In: Bavaria sancta. Hrsg. von Georg Schwaiger, Band 3, S. 373–387, Regensburg 1973).
  • Franz Xaver Seppelt: «Amort, Eusebius.» I Neue Deutsche Biographie (NDB). Bind 1, Duncker & Humblot, Berlin 1953, ISBN 3-428-00182-6, s. 256 f. (digitalisering).
  • DHGE II, 1332 f.
  • LThK I, 446 f.